Backöfen – welche Öfen gibt es und worauf sollte man beim Kauf achten?

Backöfen – welche Öfen gibt es und worauf sollte man beim Kauf achten?

Öfen gibt es wie Sand am Meer und von verschiedensten Herstellern: Neff, Siemens, Whirpool, AEG, Bosch, Bauknecht, Zanussi, Gorenje, Amica, PKM, Termikel und Beko sind nur einige, der gängigsten Hersteller von Backöfen. Doch worauf sollte man beim Kauf achten? Meistens dauert es bei der Wahl des richtigen Ofens nicht lange, wenn man weiß, was man will. Zunächst sehen sich die Geräte alle sehr ähnlich, jedoch ist die Qualität & Langlebigkeit meistens entscheidend. Damit man unnötig hohe Kosten vermeidet, sollte man beim Kauf auf einige Dinge achten.

Der Stromverbrauch des Ofens

Dank der neuen EU-Effiziensklassen, kann man mit einem Blick bereits feststellen, wie viel Energie der Ofen verbraucht und somit, ob dieser was taugt. Die Effizienzklasse A+, ist hierbei der klare Favorit, nach dem man Ausschau halten sollte. Vor allem die Produkte von Neff, sind fast alle mit A+ oder A gekennzeichnet. Nebenher sollte man auch auf den Stromverbrauch achten, wenn man im Laden nur Öfen mit A+, oder As vorfindet.

Programme der Öfen

Eine Ober-, sowie Unterhitze ist in den meisten Öfen gegeben. Ausschau sollte man nach Umluft-, sowie Grillfunktion halten. Mit der Umluftfunktion spart man nämlich viel Strom und wenn man mehrere Bleche im Ofen hat, kommt man um eine gute Umluftfunktion nicht herum. Mit der Funktion des Grills, kann man die Nahrungsmittel zwar nicht grillen, jedoch ist die Ähnlichkeit zu einem elektronischen Grill gegeben und man kann sein Essen zumindest garen.

Größe des Ofens

Lebt man alleine, so eignet sich ein kleiner Ofen, mit geringem Volumen. Wenn man allerdings in einer Großfamilie wohnt, oder den Ofen in eine Großküche eines Restaurants stellen möchte, so eignet sich dementsprechend ein größerer Ofen. Vor allem wenn es darum geht Pizza, oder andere Gerichte die viel Fläche brauchen zu backen, sollte man diesen Faktor nicht vergessen. Schafft man sich einen großen Ofen an, muss man also auch idealerweise die große Fläche komplett nutzen, sonst ist der Stromverbrauch unnötig hoch.

Ein Backofen von Siemens Foto: (c) Siemens

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*